Fallsammlungen aus der Zeit zwischen 1750 und 1930

Die folgende Liste mit Titeln von Sammlungen mit 'authentischen' Kriminalfällen ist weder vollständig noch repräsentativ.

Ergänzungen und Korrekturen erbeten über den Kontakt-Link.

Stand der Bearbeitung: 14.08.2011.

Übrigens ist inzwischen ein großer Teil der Sammlungen ganz oder teilweise digitalisiert. Man kann bei Google danach suchen oder in den OPACs der Bibliotheken (ich benutze hauptsächlich die BSB München -- und verzichte hier darauf, einzeln zu verlinken).



1750-1807

1808-1841

1842-1890

1891-1931


1750-1807

Woltersdorf, Ernst Gottlieb, 1761 f. Der Schächer am Kreuz. Das ist, Vollständige Nachricht von der Bekehrung und dem seeligen Ende hingerichteter Missethäter, gesammelt und mit Anmerkungen begleitet. 2 Bde. Budißin und Görlitz: Deinzer.

Eisenhart, Johann F., 1769-79. Erzählungen von besonderen Rechtshändeln. 10 Thle. Halle u.a.: Hemmerde. (BSB Opac)

Meister, Christian Friedrich Georg, 1771-1784. Rechtliche Erkenntnisse und Gutachten in peinlichen Fällen. 4 Thle. Göttingen und Kiel. (Vollst. Digitalisat BSB München, OPAC, teilweise bei Google.)

Becker, Theophil Ch., 1772-80. Sammlung merkwürdiger Rechtsfälle. 5 Bde. Eisenach: Griesbach. (Google.)

Meißner, August Gottlieb, 1778-1796. Skizzen. Leipzig. (BSB München, OPAC.)

Anonym, 1779. Archiv merkwürdiger Aktenstücke, sonderbarer Rechtshändel, seltner Rechtsfragen und nicht alläglicher Anekdoten. Leipzig: Baumgärtner.

Eckartshausen, Karl (Carl) von, 1782-1785. Die beleidigten Rechte der Menschheit, oder Richtergeschichten aus unserem Jahrhunderte, zur Bildung junger Leute, die sich richterlichen Geschäften weihen. München: Strobl. (Die Titelaufnahme erfolgt nach der 'Neuen, verbesserten Auflage', die postum 1810 erschienen ist. Vollst. Digitalisierung bei Google, s. auch BVB-Eintrag.)

Moritz, Carl Philipp, 1783-93. Magazin zur Erfahrungsseelenkunde als ein Lesebuch für Gelehrte und Ungelehrte. Breslau.

Abel, Jakob Friederich, 1784-87. Sammlung und Erklärung merkwürdiger Erscheinungen aus dem menschlichen Leben. 2 Bde. Frankfurt u. a.

Anonym, 1786. Nachrichten von merkwürdigen Verbrechen in Deutschland. 2 Bde. Bornholm.

Freytag, F. Bd., 1790-98. Beiträge zur Geschichte der Menschheit in Erzählungen aus wichtigen Criminalacten. 2 Bde. Altenburg:.

Müchler, Carl Fr., 1792. Kriminalgeschichten. Aus gerichtlichen Akten gezogen. 3 Bde. Berlin.

Merkwürdige Rechtsfälle als ein Beitrag zur Geschichte der Menschheit. Nach dem franz. Werk des Pitaval durch mehrere Verfasser ausgearbeitet und mit einer Vorrede begleitet herausgegeben von Schiller. Jena: Christ. Heinr. Cuno's Erben. 4 Bde. 1792-1795.

Claproth, Justus, 1794-1796. Vorträge und Entscheidungen gerichtlich verhandelter Rechtsfälle. Nebst einer Vorrede, welche die Prüfung des Herrn Cammergerichts Assessor von Fahnenbergs Vortrages an den vollen Rath des kayserlichen Reichs-Kammergerichts über die Abkürzung der Relationen enthält. 2 Thle. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.

Anonym (d. i. Carl F. Buehler], 1794. Kriminalfälle für Rechtskundige und Psychologen. Frankfurt und Leipzig: Mezler. (Google).

______, 1794. Sammmlung merkwürdiger Rechtsfälle aus dem Gebiete des peinlichen Rechts..für Juristen und Nichtjuristen. Nürnberg: Grattenauer.

Klein, Ernst Ferdinand, 1796. Merkwürdige Rechtssprüche der Hallischen Juristenfakultät. 1796-1802.

Albrecht, Carl Ernst, 1799f. Entscheidungen merkwürdiger Rechtsfälle. 2 Bde. Hannover.

Anonym, 1799. Schauplatz der ausgearteten Menschheit oder Nachrichten von den merkwürdigsten Lebensumständen berüchtigter Bösewichter und Betrüger, Mit einer Vorrede vom Hofrathe Schiller in Jena. Gotha: o. V.

Meißner, August Gottlieb, 1800. Skizzen. Dreyzehnte und Vierzehnte Sammlung. 3. gänzlich umgearbeitete Auflage. Mannheim: o. V.

Gönner, Nikolaus Thaddäus v., 1801-05. Auserlesene Rechtsfälle und Ausabeitungen. 4 Bände. Landshut.

Anonym, 1802. Biographien der Kindermörder aus gerichtlichen Akten gezogen... Leipzig.

Spieß, Christian Heinrich (zugeschrieben), 1802-04. Criminalgeschichten voller Abentheuer und Wunder und doch streng der Wahrheit getreu. Leipzig.

Kerndörffer, Heinrich August, 1803-1805. Magazin schrecklicher Ereignisse und fürchterlicher Geschichten. Leipzig: Industrie-Comptoir.

Anonym, 1804. Merkwürdige Unrechtssprüche deutscher Juristenfacultäten. Erster Band. Osnabrück: Kißling.

Becker, Johann Nikolaus, 1804. Actenmäßige Geschichte der Räuberbanden an den beyden Seiten des Rheins. 2 Bde. Cöln: Keil.



1750-1807

1808-1841

1842-1890

1890-1931

1808-1841

Feuerbach, Paul Joh. Anselm, 1808. Merkwürdige Rechtsfälle vorgetragen und herausgegeben von P. J. A. F.. Giessen: Tasché und Müller.

______, 1811. Merkwürdige Rechtsfälle vorgetragen und herausgegeben von P. J. A. F. 2. Band. Giessen: Müller.

Müchler, Carl Fr., 1812. Merkwürdige Kriminalgeschichten. Berlin.

Pfister, Friedrich, 1814-20. Merkwürdige Criminalfälle mit besonderer Rücksicht auf die Untersuchungsführung. 5 Bde. Heidelberg u. Frankfurt/M.

Buchholz, C. F., 1816. Historische Denkwürdigkeiten aus Kriminalprozessen der neueren Zeit. 2.Bde. Wien.

Anonym, 1820-22. Gallerie der Verbrecher. 4 Bde. Sondershausen.

______, 1820-23. Das schwarze Buch oder Gallerie vorzüglich merkwürdiger Criminalgeschichten. Rottenburg.

Hecker, Clemens, 1826. Historisch-psychologische Darstellung merkwürdiger beim Königl. Assisenhofe zu Aachen verhandelten (?) Kriminal-Fälle von C. H., Parket-Sekretair des dasigen Landgerichts. 1. Bändchen. Aachen: Auf Kosten des Verfassers.

Müchler, Carl Fr., 1828-33. Criminalgeschichten. Ein Beitrag zur Erfahrungsseelenkunde. 4 Bde. Berlin.

Giese, G. L., 1828. Actenmäßige Notizen über eine Anzahl Gauner und Vagabonden des nördlichen Deutschlands. Celle.

Feuerbach, Paul Johann Anselm von, 1828. Aktenmäßige Darstellung merkwürdiger Verbrechen. 1. Band. Giessen: Heyer.

Haupt, Theodor u. a., 1830-31. Bibliothek merkwürdiger Criminal- und Rechtsfälle der älteren und neueren Zeiten und aller civilisirten Völker. 4 Bde. Darmstadt.

Münch, Johann Gottlieb, 1830. Nichts bleibt verborgen! Aus dem Leben bestrafter Verbrecher, zur Lehre und Warnung geschrieben für's Volk. Tübingen: bei Ludwig Friedrich Fues.

Train, Josef Karl von, 1832. Zuchthaus und Rabenstein. Eine Gallerie merkwürdiger Verbrechen. Ilmenau.

Bischoff, Wilhelm F., 1833-40. Merkwürdige Criminal-Rechts-Fälle / für / Richter, Gerichtsärzte, Vertheidiger und Psychologen / herausgegeben / von / Dr. Bischoff, / Großherzoglich-Sächsischem Criminal-Richter, Dirigenten des Criminalgerichts in Eisenach, des Großherzoglich-Hessischen Ludwigsordens Ritter Erster Classe. 4 Bde. Hannover: Verlag der Hahnschen Hof-Buchhandlung.

Kritz, Paul Ludolf, 1833-1845. Sammlung von Rechtsfällen und Entscheidungen derselben. 5. Bde. Leipzig: Barth. (Links: 1. Bd., 2. Bd., 3. Bd., (3. & 4. Bd.)5. Bd.)

Lohmar-Freihold (d. i. Bernhard Korsinsky), 1833. Nachtbilder. Historisch-romantische Biographien berüchtigter Giftmörder. Leipzig und Stuttgart.

______, 1833. Verbrechen auf Verbrechen oder Auswürflinge der Menschheit. Gallerie tragischer Ereignisse, ausgezeichneter Bösewichter, Tyrannen, Räuber, Mörder, Giftmischer, Brandstifter, Diebe, Betrüger u.s.w. theils aus dem Leben, theils nach alten Chroniken und Criminal-Acten. 2 Bde. Ludwigsburg: Liesching.

Bopp, Philipp, 1834. Bibliothek gewählter Strafrechtsfälle. Stuttgart: Scheible.

Mühlberger, R. Th., 1834. Das Verbrechen des Mordes. Eine Gallerie solcher Verirrungen in neuerer Zeit, historisch geschildert von Th. R. M. Stuttgart.

Bauer, Anton, 1835-1839. Strafrechtsfälle. 4 Bde. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.

Spiess, Fr., 1839. Gemäldesaal menschlicher Ungeheuer und Spitzbuben. Nordhausen.

Anonym, 1839. Gemäldesaal menschlicher Ungeheuer, berüchtigter Spitzbuben und Betrüger. Nordhausen.

______, 1839. Erzählungen merkwürdiger Begebenheiten aus dem Leben berüchtigter Menschen. Nördlingen: Beck.

Justus, G. H., 1840. Raub, Mord und Brand. Barbarische Handlungen aus dem Leben ruchloser Bösewichte. Leipzig.

Christemeier, J. B., 1840. Interessante Gemälde aus der Geschichte der Criminalrechtspflege (Criminal-Geschichten). Braunschweig.



1750-1807

1808-1841

1842-1890

1890-1931

1842-1890

Bopp, Philipp, 1842. Criminalistische Beiträge, vorzugsweise in Mittheilung von Actenstücken denkwürdiger Strafrechtsfälle. 2 Theile. Darmstadt: Kern.

Jäschke, C., 1842. Gallerie merkwürdiger Kriminalfälle aus der neuesten, neueren und älteren Zeit, nach Tatsachen zusammengestellt. Berlin.

Hitzig, Julius Eduard, Wilhelm (Willibald Alexis) Häring [und Anton Vollert] (Hg.), 1842-1890. Der neue Pitaval. Eine Sammlung der interessantesten Criminalgeschichten aller Länder aus älterer und neuerer Zeit. 60 Bde. Leipzig: Brockhaus.

Steinmann, Friedrich, 1843. Schwarze Blätter. Mittheilungen über Verbrechen, Strafgerichte und Strafgerichtsverfahren der Gegenwart und Vorzeit. Wesel: Bagel.

Mejer, Wilhelm, 1843. Beispiele aus der Criminalpraxis, vorzüglich vom Standpunkt der Vertheidigung. Aus den Acten dargestellt. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Leo, C. F.: Gaunerstückchen der neuesten Zeit zur Warnung und Belehrung. Leipzig: Wigand 1843.

Diezmann, A. u. a., 1844 ff. Nachtseiten der Gesellschaft. Eine Gallerie merkwürdiger Verbrechen und Rechtsfälle. 3 Bde. Leipzig.

Anonym, 1844-45. Die Geheimnisse von Berlin. Aus den Papieren eines Berliner Kriminalbeamten. Berlin: Meyer u. Hofmann.

Wolffeldt, M. v., 1844. Mittheilungen aus dem Strafrecht und dem Strafprocess in Livland, Ehstland und Kurland durch actenmässige Darstellung merkwürdiger Verbrechen und geführter Untersuchungen über die Strafrechtsverfassung der Provinz Linvland. Leipzig und Dorpat: Weigel und Model.

Anonym, 1845-50. Lebensbilder aus den Gefängnissen. 3 Bde. Görlitz.

Dronke, Ernst, 1846. Polizei-Geschichten. Leipzig: Lorcke.

Pfyffer, Kasimir und Johann Baptist zu Gilgen, 1846. Aktenmäßige Darstellung merkwürdiger Criminalrechtsfälle aus der deutschen Schweiz, mit belehrenden Anmerkungen in Rücksicht auf die Untersuchungsführung. Vorzüglich bearbeitet für Untersuchungsbeamte pp. der deutschen Schweiz. Zürich: Schulthe.

Back, A. L., 1847. Gallerie merkwürdiger Verbrechen aus älterer..Für das grössere Publikum sowie für.. Altenburg.

Braunfels (Hg.), 1847 f. Gerichtshalle. Sammlung merkwürdiger Rechtsfälle aus neuester Zeit. Hg. und bearbeitet von mehreren Rechtsgelehrten. Zwei Bände. Frankfurt/M.: Oehler.

Jagemann, Ludwig von (Hg.), 1849 ff. Der Gerichtssaal. Zeitschrift für volksthümliches Recht.

Krebs, J., 1850. Aktenmässig begründete Kriminalgeschichten aus alter und neuer Zeit. Glaz.

Roderich, Max, 1850. Verbrechen und Strafe. Eine Sammlung interessanter Polizei- und Criminal-Rechtsfälle, nach den Acten bearbeitet. Jena: Mauke.

Demme, Wilhelm Ludwig, 1851. Das Buch der Verbrechen. Das Interessanteste aus den neunzig Heften meiner Annalen der deutschen und ausländischen Criminalrechtspflege. Ein Volksbuch in vier Bänden von... Leipzig: Arnoldische Buchhandlung.

Anonym, 1851. Nachmärzliches. Eine Sammlung aktenmäßiger Beiträge zur Geschichte der bürgerlichen Freiheit und Sicherheit in Deutschland seit 1848. Köln.

Demme, Wilhelm Ludwig, 1852-54. Das Buch der Verbrechen. Das Interessanteste aus älterer, neuerer und neuester Zeit der Länder dies- und jenseits des Oceans. Ein Volksbuch von.. Neue Folge. Leipzig: Arnoldische Buchhandlung.

Haynau, Victor, 1852. Blätter aus der Mappe eines Criminalisten. Heft 1. Marburg.

Steinmann, Friedrich, 1854. Die Welt der Verbrechen. Merkwürdige Kriminalgeschichten und interessante Strafrechtsfälle der alten und neuen Welt aus Vorzeit und Gegenwart, Serie 1 der Volksschriften des deutsch-amerikanischen Vereins. Deutsche Ausgabe. Hamburg: Verlags-Comptoir.

Hofmann, Joseph, 1854-1864. Aus dem Gerichtssaale. 5 Hefte. Erlangen: Verlag von J. J. Palm und Ernst Enke (Adolph Enke).

Hirt, F., 1856-58. Erfahrungen eines Criminalbeamten. Bücher über die Nachtseiten der Gesellschaft. 2 Bde. Leipzig: Wengler.

Noellner, Friedrich, 1858. Criminal-psychologische Denkwürdigkeiten. Für Gebildete aller Stände. Stuttgart und Augsburg: Cotta.

Steinmann, Friedrich, 1858. Volks-Pitaval. Gallerie denkwürdiger Verbrechen und interessanter Criminalgeschichten der Vorzeit und Gegenwart für das Volk. Hg. von F. S. Mit Illustrationen in Lithographie und Buntdruck. Berlin: Falckenberg (Brandis).

Temme, Jodocus Donatus Hubertus, 1858. Berliner Polizei- und Criminalgeschichten in humoristischer Färbung. Berlin: Hofmann.

Müller, C., 1859. Bibliothek interessanter Criminalgeschichten. Quedlinburg: Basse.

Anonym, 1860. Gallerie interessanter Criminalgeschichten berüchtigter Mörder und fabelhafter Geistererscheiungen. Stuttgart.

______, 1861. Die Schwarze Bibliothek. Eine Sammlung interessanter Criminalgeschichten. Wien.

Pfundheller, J., 1861. Die schwarze Bibliothek. Eine Sammlung Criminalgeschichten. Wien.

Addison, Henry Robert, 1861. Kriminalfälle und Denkwürdigkeiten aus dem Gerichtssaale. Wien.

Löffler, Karl, 1867-68. Die Justizmorde der Neuzeit aller Länder. Leipzig.

______, 1868-70. Die Opfer mangelhafter Justiz. Gallerie der interessantesten Justizmorde aller Völker und Zeiten. Von Dr. K. L., früherem Redakteur der Berliner-Gerichtszeitung, Ritter etc. 3 Bde. Jena: Costenoble.

Judeich, Edmund, 1868. Erzählungen aus dem Rechtsleben. Dresden.

Braun (-Wiesbaden), Karl, 1874. Mordgeschichten. Ort.

Braun, Karl, 1875. Mordgeschichten. 2 Bde. Berlin: Rümpler.

Gernerth, F., 1881. Aus der Welt des Verbrechens. Prag: Dt. Verein.

Bermann, M., 1882. Geschichte der merkwürdigsten Attentate ältester bis neuester Zeit. Wien.

Lindau, Paul, 1888. Interessante Fälle. Criminalprozesse aus neuester Zeit. Breslau: Schottländer.

Anonym, 1888. Lustiger Berliner Pitaval. Neuer Humor vor Gericht. Berlin.

Erler, J., 1889-90. Aus der Mappe eines Criminal-Commissars. 2. Bde. Berlin.

Blum, Hans, 1889. Geheimnisse eines Verteidigers. Heitere und ernste Erzählungen aus dem Rechtsleben. Berlin.



1750-1807

1808-1841

1842-1890

1891-1931

1891-1931

Meissner, L. F., 1892-94. Aus den Papieren eines Polizeikommissärs. Wiener Sittenbilder. Leipzig: Reclam.

Anonym, 1892. Internationale Kriminalbibliothek. Illustrierte Sammlung moderner Kriminalprozesse aller Länder. Berlin: Klemm.

______, 1892. Interessante Criminalfälle. Frankfurt/M.: Koenitzer.

Kohut, D. A., 1893. Berühmte und berüchtigte Giftmischerinnen. Berlin.

Horsetzky, A. v., 1900. Berühmte Criminalfälle der Gegenwart. Wien.

Penschke, F. J., 1900. Wie Mörder sterben. An der Hand wahrer Tatsachen nach dem Leben geschildert. Berlin-Groß-Lichterfelde.

Mendheim, M., 1900 ff. Berühmte Kriminalfälle. Nach dem Neuen Pitaval und anderen Quellen. Hg. von. Leipzig: Reclam.

Labacher, K., 1903. Das Gift in der Geschichte. Neuweißensee: Bartels.

Fischer, Wilhelm, 1903. Kriminalprozesse aller Zeiten. Heilbronn.

Frank, R(einhard), G. Roscher und H. Schmidt, 1903 ff. Der Pitaval der Gegenwart. Almanach interessanter Straffälle. 8 Bde. Leipzig: Hirschfeld.

Sper, A. (Hg.), 1904. Berühmte Giftmischerinnen. Berlin.

Köppen, Max, 1904. Sammlung von gerichtlichen Gutachten aus der psychiatrischen Klinik der kgl. Charité zu Berlin. Berlin: Karger.

Lindau, Paul, 1909. Ausflüge ins Kriminalistische. München: Langen.

Wulffen, Erich, 1910. Gauner- und Verbrecher-Typen. Berlin: Langenscheidt.

Friedländer, Hugo, 1910-20. Interessante Kriminalprozesse von kulturhistorischer Bedeutung. Darstellung merkwürdiger Rechtsfälle aus Gegenwart und Jüngstvergangenheit. Eingeleitet von Erich Sello. Berlin: Berliner Buchversand.

Harden, Maximilian, 1913. Prozesse. Berlin: Reiß.

Wetzel, Albrecht, 1920. Über Massenmörder. Ein Beitrag zu den persönlichen Verbrechensursachen und zu den Methoden ihrer Erforschung, Abhandlungen aus dem Gesamtgebiete der Kriminalpsychologie (Heidelberger Abhandlungen), H. 3. Hg. von K. von Lilienthal, S. Schott, C. Wilmanns. Berlin: Springer.

Spinner, J., 1921. Ärzte als Giftmörder. Zürich: Ibis Verlag.

Neuda, M. und L. Schmelz (Hg.), 1921. Berühmte Verteidigungsreden. Wien.

Buchner, 1922. Ärzte und Kurpfuscher. Kulturhistorisch interessante Dokumente aus alten deutschen Zeitungen. München: Langen.

Hesse, Hermann (Hg.), 1922. Mordprozesse. Bern: Höhn/Seldwyla.

Heffter, Artur, 1923. Berühmte Giftmischerinnen. Berlin: Ehering.

Engelbrecht, Ernst, and Leo Heller, 1924. Verbrecher. Neu-Finkenburg: Paetel.

Tartaruga, Ubald, 1924. Der Wiener Pitaval. Eine Sammlung der interessantesten Kriminalprozesse aus Alt- und Neu-Wien. Wien und Leipzig.

Leonhard, Rudolf (Hg.), 1924 f. Außenseiter der Gesellschaft. Die Verbrechen der Gegenwart [14 Bde.]. Berlin: Verlag Die Schmiede.

Altmann, Ludwig (Hg.), 1924 f. Aus dem Archiv des grauen Hauses. Eine Sammlung merkwürdiger Wiener Straffälle. Wien, Leipzig und München: Rikola.

Heller, L., 1924. Verbrecher. Bilder und Skizzen aus dem Verbrecherleben. Neu-Finkenberg/Berlin.

Klein, Tim (Hg.), 1925 ff. Stern und Unstern. Eine Sammlung merkwürdiger Schicksale und Abenteuer. München: Beck.

Engelbrecht, Ernst und Leo Heller, 1926. Kinder der Nacht. Bilder aus dem Verbrecherleben. Neu-Finkenkrug bei Berlin.

Schiller, Karl Martin (Hg.), 1927 ff. Geschichten aus dem Pitaval. Interessante Kriminalfälle aller Länder aus älterer und neuerer Zeit. Ausgew. und überarb. von S. 6 Bde. Meersburg und Leipzig.

Engelbrecht, E., 1928. 15 Jahre Kriminalkommissar. Ernstes und heiteresaus meiner kriminalistischen Berufsarbeit. Berlin.

Frey, Alexander Moritz, 1928. Missetaten. Achtzehn Ereignisse. München: Beck.

Robert, Henri, 1928. Die großen Prozesse der Weltgeschichte. Vorwort von Max Alsberg. Berlin.

Possehl, U., 1928. Moderne Betrüger. Berlin: Bali.

Rode, W., 1929. Justiz. Fragmente. Berlin.

Fühner, 1930. Sammlung von Vergiftungsfällen. Leipzig.

Elwenspoek, Curt, 1931. Mord und Totschlag. Polizei greift ein! Stuttgart.